UPDATE: Mordverdächtiger vom Fasanenhof mit falscher Identität?

„Der mutmaßliche Täter, der am Mittwochabend im Stuttgarter Stadtteil Fasanenhof einen 36-Jährigen mit einem Schwert brutal getötet hat, soll am späten Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden. Nach Informationen unserer Zeitung soll er seit vier Jahren unter einer falschen Identität in Deutschland gelebt haben. Bei den Behörden ist Issa M. als 28-Jähriger mit syrischer Staatsbürgerschaft registriert. Nun wird aber ermittelt, ob es sich tatsächlich um eine andere Person handelt. Die wäre in Wirklichkeit 30 Jahre alt und Palästinenser.“

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mord-in-stuttgart…

————————————–

Mord und Totschlag auf Deutschlands Straßen: In Stuttgart-Fasanenhof, südlich der baden-württembergischen Landeshauptstadt gelegen, wurde bei „einer Auseinandersetzung“ ein 36-jähriger Mann von einem Syrer erstochen. Bei dem Opfer soll es sich um einen Deutsch-Kasachen handeln.

Die Bluttat ereignete sich inmitten eines belebten Wohnviertels in Stuttgart-Fasanenhof; unmittelbar in der Straße des Tatorts befinden sich etliche mehrgeschossige Mietwohnblöcke. Die Stuttgarter Polizei dementierte zunächst, dass es sich bei der Tatwaffe um eine Machete gehandelt habe, und sprach laut „FAZ“ von einem „schwertähnlichen“ Gegenstand. Auf Amateurvideos, die im Netz kursierten, war jedoch zu sehen, wie der Angreifer das in einer Blutlache liegende Opfer mit einer machetenartigen Waffe attackierte und dann, als sich dieses nicht mehr rührte, davonrannte. Laut Polizei sei er wenig später mit einem Fahrrad geflüchtet. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Großfahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, wurde dann am späten Abend ein dringend tatverdächtiger Mann gefasst und in Untersuchungshaft genommen. Der Tatverdächtige ist syrischer Abstammung, wie die Polizei nun mitteilte.

https://m.bild.de/…/brutaler-angriff-in-stuttgart-mann-auf-…

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4338018…